Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

2021-01-19_Einsatz1

Einsatzdatum: 19.01.2021
Einsatzstichwort: Brand_mittel_P_Gefahr
Einsatzbeginn: 19.01.2021 um 08:32 Uhr
Einsatzende: 19.01.2021 um 12:30 Uhr
Ort: St.-Bernhard-Str.

Alarmierte Einheiten: Löschzug Hörstel, Löschzug Bevergern, ELW Riesenbeck, DLK Ibbenbüren
 

Beschreibung

Die Feuerwehr wurde zu einem Garagenbrand alarmiert. Bei Eintreffen brannten die Garage sowie zwei anliegende kleinere Wirtschaftsgebäude.

Eine Person wurde bei Ankunft der Feuerwehr bereits durch die Polizei betreut, eine Person wurde von den Einsatzkräften an der Rückkehr ins Haus gehindert und eine weitere Person, die Haustiere retten wollte, wurde aus dem Haus geholt. Alle Personen wurden dem Rettungsdienst übergeben.

Zeitgleich wurde eine Riegelstellung zum Wohnhaus aufgebaut und ein Löschangriff von der Vorderseite eingeleitet. Mehrere Trupps mit schwerem Atemschutz wurden eingesetzt.

Das Dach musste teils losgenommen werden, um Glutnester ablöschen zu können. Abschließend wurde alles mit der Wärmebildkamera kontrolliert und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

 

Eingesetzte Kräfte:

Eingesetzte Kräfte-Feuerwehr: 43

Eingesetzte Fahrzeuge:

 
Wichtiger Hinweis:

Die Freiwillige Feuerwehr Hörstel weist ausdrücklich darauf hin, dass die hier zu findenden Informationen zu den entsprechenden Einsätzen aus Sicht der Feuerwehr geschrieben sind. Es wird versucht, so objektiv wie möglich die Einsatzberichte zu schreiben. Es wird darauf hingewiesen, dass die Freiwillige Feuerwehr Hörstel keine Haftung für die Texte und Aussagen übernimmt. Alle Informationen sind OHNE GEWÄHR!

Alle hier zu findenden Texte und Bildmaterialien unterliegen dem Copyright bzw. dem Urheberrecht. Es ist nicht gestattet Textpassagen, Texte oder jegliches Bildmaterial für andere Medien einzusetzen, ohne vorherige Zustimmung der Freiwilligen Feuerwehr Hörstel.

Für jeden Fall der Zuwiderhandlung behält sich die Freiwillige Feuerwehr Hörstel rechtliche Schritte einzuleiten.