Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

2022-08-14_Einsatz 1

Einsatzdatum: 14.08.2022                                                                                                                                                                
Einsatzstichwort:

Waldbrand

Einsatzbeginn:

14.08.2022 um 15:29 Uhr

Einsatzende: 14.08.2022 um 17:42 Uhr
Ort: Riesenbeck, Bergeshöveder Strasse

 

 

Alarmierte Einheiten: LZ Riesenbeck + LZ Hörstel + LZ Bevergern + LZ Dreierwalde

 
Beschreibung

Eingesetzte Kräfte-Feuerwehr: 90

 

Am Südhang des Teutoburger Wald an der Bergeshöveder-Str. wurde ein Waldbrand gemeldet. Nachdem unter dem Stichwort Brand klein alarmiert wurde, informierte die Leitstelle auf der Anfahrt das mittlerweile mehrere Anrufer/innen das Feuer gemeldet hatten. Die Leitstelle hat eine Erhöhung des Alarmstichwort empfohlen. Mittlerweile konnte die Einsatzstelle auf Sicht angefahren werden, da eine starke Rauchentwicklung zu erkennen war. Auf Grund dieser Informationen wurden bereits auf der Anfahrt zwei weitere Züge nachalarmiert.

Eine erste Erkundung ergab eine brennende Fläche von ca. 2000m². Die Brandstelle befand sich in einer Hanglage und breitete sich hangaufwärts aus. Das TLF3000 des LZ Riesenbeck wurde mit der Brandbekämpfung beauftragt. Das LF20 Kats erhielt den Auftrag zu Erstellung einer Wasserversorgung. Als Wasserentnahmestelle diente der Dortmund-Ems-Kanal.
Im Bereich Millionenbrücke wurde ein Bereitstellungsraum für die Züge Hörstel und Dreierwalde eingerichtet. Der LZ Dreierwalde wurde im Anschluss der Erkundung zur frühzeitigen Sicherstellung von Reserven nachalarmiert. Der LZ Hörstel erhielt den Auftrag die Einsatzstelle vom Hermannsweg aus anzufahren und zu prüfen, ob es eine weitere Ausbreitung gegeben hat. Hier wurde keine Feststellung gemacht.

Final wurde der Boden der Brandstelle aufgelockert und massiv genässt. Nachdem eine Überprüfung mittels Wärmebildkamera keine Glutnester mehr anzeigte, wurde der Einsatz beendet.
 

 

Wichtiger Hinweis:

Die Freiwillige Feuerwehr Hörstel weist ausdrücklich darauf hin, dass die hier zu findenden Informationen, zu den entsprechenden Einsätzen, aus Sicht der Feuerwehr geschrieben sind. Es wird versucht, so objektiv wie möglich die Einsatzberichte zu schreiben. Es wird darauf hingewiesen, dass die Freiwillige Feuerwehr Hörstel keine Haftung für die Texte und Aussagen übernimmt. Alle Informationen sind OHNE GEWÄHR!

Alle hier zu findenden Texte und Bildmaterialien unterliegen dem Copyright bzw. dem Urheberrecht. Es ist nicht gestattet Textpassagen, Texte oder jegliches Bildmaterial für andere Medien einzusetzen, ohne vorherige Zustimmung der Freiwilligen Feuerwehr Hörstel

Für jeden Fall der Zuwiderhandlung behält sich die Freiwillige Feuerwehr Hörstel rechtliche Schritte einzuleiten.