BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Vorbereitungen für die Drehleiter nehmen Fahrt auf

09. 10. 2020

von BOI Burkhard Wilmer

 

In der Öffentlichkeit mag es still geworden sein um die Anschaffung der Drehleiter für die Feuerwehr Hörstel. Die IVZ berichtete über die Ratsentscheidungen zu dem Thema. Dies ist aber schon einige Zeit her.

 

Und nun??

 

Hier merkt man, dass die Beschaffung eines für unsere Feuerwehr völlig neuen Fahrzeugtyps einiges an Vorbereitung im Hintergrund bedarf.

Der Auftrag zum Bau des Fahrzeuges wurde nach einer Ausschreibung im Januar an die Firma Magirus erteilt. Anfang März war dann eine Delegation im Werk in Ulm, um die letzten Feinheiten der Bestellung zu besprechen.

 

Und dann .... kam Corona...

 

Durch den allgemeinen Lockdown kam es natürlich auch bei diesem Projekt zu Verzögerungen in allen Bereichen.

Doch inzwischen ist diese Phase für die Produktion so gut wie überwunden. Die Beladung für die künftige Drehleiter wurde von einem regionalen Ausrüster zu Magirus geliefert. Die Firma MAN hat das Serien-Fahrgestell fertig gestellt und noch für den speziellen Einsatz modifiziert.

Nun ist geplant, dass im Herbst/Winter noch eine Rohbaubesprechung im Werk Ulm stattfindet. Hierbei wird dann die Verlastung der einzelnen Ausrüstungsgegenstände festgelegt. Und dann hoffen wir, das Fahrzeug im Frühjahr 2021 in der Stadt Hörstel begrüßen zu dürfen.

 

Was fehlt noch?

 

Genau - qualifiziertes Personal, um dieses anspruchsvolle Rettungsgerät bedienen zu können.

 

Glücklicherweise verfügt die Feuerwehr Hörstel bereits über einige ausgebildete Drehleitermaschinisten, die diese Ausbildung über ihre Anstellung als Berufsfeuerwehrmann bei umliegenden hauptamtlichen Wachen genossen haben. Trotzdem reicht dieser Grundstock natürlich nicht aus, um das Fahrzeug ausreichend ständig zu besetzen. Um dieses aber von Anfang an zu gewährleisten, werden zur Zeit acht Kameraden bei einem Lehrgang der Freiwilligen Feuerwehr Emsdetten zu Drehleitermaschinisten ausgebildet. Ausbilder Stefan Beermann und sein Team vermittelten zunächst sehr ansprechend die nötigen theoretischen Grundkenntnisse über Standsicherheit, Sicherheits- und Notfunktionen sowie Einsatztaktiken. Die anschließende Prüfung am 21.09.2020 haben alle Teilnehmer bestanden. Somit geht es jetzt in kleinen Gruppen in die praktische Ausbildung, bis alle mit der Materie Drehleiter "im Schlaf" vertraut sind. Dies wird sich vermutlich noch bis zum Jahresende hinziehen. Hier aber schon mal einen großen Dank an die #FreiwilligeFeuerwehrEmsdetten für die freundliche Aufnahme und die kompetente Ausbildung. Hier kommt es uns auch zugute, dass die DLK23/12 der FF Emsdetten unserem zukünftigen Modell sehr ähnelt.

Um solche Lehrgänge in Zukunft selbst durchführen zu können, wurden übrigens im Sommer 2019 bereits zwei Kameraden des Löschzuges Bevergern am Institut der Feuerwehr NRW in Münster zu Ausbildern für Drehleitermaschinisten weitergebildet.

 

Viele Außenstehende mögen den Eindruck gewonnen haben, dass sich in der Thematik nichts mehr bewegt. Doch wir bleiben am Ball und gestalten das Projekt immer weiter.

 

Wir werden weiter berichten....

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Vorbereitungen für die Drehleiter nehmen Fahrt auf

Fotoserien zu der Meldung


Ausbildung Drehleitermaschninist (09. 10. 2020)

                                                                       

 
 
KONTAKT
 

Leiter der Feuerwehr
Jörg Wernsmann
Kalixtusstraße 6
48477 Hörstel
E-Mail: