Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

2022-11-13-Einsatz_1

Einsatzdatum:

13.11.2022

Einsatzstichwort: Öl_Gewässer
Einsatzbeginn: 13.11.2022 um 00:11 Uhr
Einsatzende:

13.11.2022 um 02:15 Uhr

Ort: Ort bzw. Ortsteil: Bevergern 

Straße: Dortmund-Ems-Kanal

 

Alarmierte Einheiten: Löschzug Bevergern, ELW-Gruppe Riesenbeck

 

Beschreibung

 

Ein Schiffsführer hatte auf dem Dortmund-Ems-Kanal zwischen dem Nassen Dreieck und der Bergeshöveder Brücke eine Verunreinigung der Wasseroberfläche durch ein Mineralölprodukt bemerkt und dies an die Wasserschutzpolizei Münster gemeldet. Diese ließ dann nach einer ersten Erkundung über die Bezirksregierung Münster den für die Gefahrenabwehr örtlich zuständigen Löschzug Bevergern alarmieren. Dieser erkundete dann mit dem Mehrzweckboot die Einsatzstelle von der Wasserseite. Nach Rücksprache mit der Wasserschutzpolizei und der Bezirksregierung wurde aufgrund der Fläche, Menge der Schadstoffe und Verhältnismäßigkeit die entsprechenden Maßnahmen getroffen und die Einsatzstelle zur weiteren Beobachtung auf Wirksamkeit an die Wasserschutzpolizei übergeben.

 

Zusatz: Die Drehleiter wurde zum Ausleuchten der Slipstelle und der Einsatzstelle eingesetzt.

 

 

Eingesetzte Kräfte: 

Eingesetzte Kräfte-Feuerwehr: 14

Eingesetzte Fahrzeuge: 

 

Wichtiger Hinweis:

Die Freiwillige Feuerwehr Hörstel weist ausdrücklich darauf hin, dass die hier zu findenden Informationen, zu den entsprechenden Einsätzen, aus Sicht der Feuerwehr geschrieben sind. Es wird versucht, so objektiv wie möglich die Einsatzberichte zu schreiben. Es wird darauf hingewiesen, dass die Freiwillige Feuerwehr Hörstel keine Haftung für die Texte und Aussagen übernimmt. Alle Informationen sind OHNE GEWÄHR!

Alle hier zu findenden Texte und Bildmaterialien unterliegen dem Copyright bzw. dem Urheberrecht. Es ist nicht gestattet Textpassagen, Texte oder jegliches Bildmaterial für andere Medien einzusetzen, ohne vorherige Zustimmung der Freiwilligen Feuerwehr Hörstel

Für jeden Fall der Zuwiderhandlung behält sich die Freiwillige Feuerwehr Hörstel rechtliche Schritte vor.